Deine Straße wird zum Sportplatz, dein Bezirk zum Stadion!

 

…beim Urban Athletics Kiez Cup kommt der Sport direkt vor deine Haustür!

Von Mai bis August 2018 tourt der Urban Athletics Kiez Cup durch alle 12 Berliner Stadtbezirke. Alle Berliner*innen, mit Behinderung oder ohne, bekommen die Möglichkeit, sich in den verschiedensten Disziplinen auszuprobieren. Neben den klassischen Leichtathletik-Disziplinen Laufen, Springen und Werfen kannst du in unserem Rennrollstuhlsimulator echtes Wettbewerbsfeeling erleben und dich beim Power-Zirkel-Crossletics-Training auspowern!

Beim Kiez Cup wirst DU Teil des Berliner Sportsommers und kannst Para-Athlet*innen hautnah begegnen!

Seinen zweiten Stopp macht der Kiez Cup in Tempelhof-Schöneberg auf dem Tempelhofer Feld Süd. Tempelhof-Schöneberg, seit 2001 vereint, zählt wohl zu den traditionsreichsten Bezirken Berlins. Hier tanzten die Berliner*innen schon in den 1920er Jahren in angesagten Bars am Nollendorfplatz und kauften ihre Lebensmittel auf dem ältesten Berliner Wochenmarkt am Winterfeldtplatz. Dieses ur-berliner Flair in Tempelhof-Schöneberg zieht nicht nur Berliner*innen in seinen Bann. Zugezogene treibt es wegen seiner ausgefallenen Geschäfte und der weltoffenen queeren Szene gerne dorthin. Kein Wunder! Hier ist eine kleine Auswahl an Dingen, die man in Tempelhof-Schöneberg unbedingt erlebt haben muss:

  1. Wochenmarkt am Winterfeldtplatz – ein Spaziergang über den ältesten und größten Wochenmarkt Berlins am Winterfeldtplatz lohnt sich am meisten am Samstag. Von Currywurst über Crepes, von Gemüse über Kleidung und Hausrat, findest du hier alles, von dem du noch gar nicht wusstest, dass dein Herz es begehrt!
  2. Rathaus Schöneberg – berühmt wegen des womöglich wichtigsten Satzes in der Geschichte Berlins: „Ich bin ein Berliner.“ Der amerikanische Präsident John F. Kennedy hat hier im Jahre 1963 seine berühmte Rede gehalten.
  3. Gasometer Schöneberg – einst wurde es als Gastank für Berliner Haushalte und Straßenbeleuchtung gebraucht. Heute steht es unter Denkmalschutz und ist zum Wahrzeichen Schönebergs geworden. Schwindelfreie Abenteurer können es in einer geführten Tour besteigen.
  4. Tempelhofer Feld – das Mekka für Berliner Sportler*innen! Die Start- und Landebahnen des ehemaligen Flughafens bieten auf einer Strecke von 6,2km die pure Freiheit zum radeln, skaten und joggen. Die Grünflächen laden zum Entspannen und Picknicken nach einer Sporteinheit ein.
  5. “We can be heroes, just for one day!” – heute erinnert eine Gedenktafel in der Hauptstraße an den britischen Musiker David Bowie, der seine Berliner Zeit gemeinsam mit Iggy Pop in Schöneberg verbracht hat. Während dieser Zeit hat Bowie drei Alben aufgenommen, die sogenannte Berlin Trilogy.

 

Du hast Lust auf Tempelhof-Schöneberg bekommen? Verbinde doch deinen Besuch dort mit dem Kiez Cup am 12. Mai 2018 von 11-17.00 Uhr auf dem Tempelhofer Feld!

Egal, woher du kommst! Egal, wie mobil du bist! Egal, wie fit du bist! Beim Kiez Cup hast du #nolimits!

Das Finale der Kiez Cups findet übrigens am 11. August auf der Europäischen Meile am Breitscheidplatz statt!

 

Berlin 2018 World Para Athletics European Championships

Behinderten-und Rehabilitations-Sportverband Berlin e.V.
Hanns-Braun-Straße, Kursistenflügel, 14053 Berlin

Telefon: +49 3030 8338 70
Fax: +49 3030 8338 7200

E-Mail: info@para-euro2018.eu
Web. www.para-euro2018.eu

Die Pressemitteilung hier zum Download:

Presseinfo 09.Mai 2018