Schul-Konzept Para Leichtathletik-EM

In der Vorbereitung zur Para Leichtathletik-Europameisterschaft werden alle Berliner Schulen angesprochen. Da im Veranstaltungszeitraum (20.-26.August) die Schule bereits wieder losgeht, bekommen die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, die Morgen-Sessions mit den Lehrkräften zu besuchen. Dazu werden 3 Schul-Partnerschaften unterscheiden:

1. Ankerschule

Die Ankerschule, wird als Anker der Veranstaltung in Berlin gesehen. Sie bekommt vom LOK besondere Aufmerksamkeit im Vorfeld der Veranstaltung. So wird zum Beispiel das Logo der Ankerschulen auf der Homepage der Veranstaltung sichtbar sein. Außerdem werden vom LOK verschiedene schulfreundliche Angebote geschaffen und den Schulen zur Verfügung gestellt. Auch ein Kartenkontingent der Leichtathletik Europameisterschaft der Menschen ohne Behinderung steht in Aussicht. Alle Schülerinnen und Schüler, inklusive des Lehrerkollegiums, werden vom LOK zu einer Morning-Session eingeladen.

2. Die Projektschule

Projektschulen werden einige Bereiche der Ankerschul-Angebote zur Verfügung gestellt. Im Vorfeld der Para Leichtathletik-EM werden an diese Schulen themenbezogene Projekte herangetragen. Zur Heim EM live ins Stadion wird dann eine große Gruppe eingeladen.

3. Wandertags-Schule

Die Wandertags-Schule wird im Rahmen eines Wandertags die EM besuchen können. Auch diese Schulen werden mit verschiedenen Aktionen auf die Veranstaltung vorbereitet.

 

Folgende Angebote stehen für die alle Schul-Partnerschaftsmodelle fest:

  • Besuch der Para Leichtathletik Europameisterschaft
  • Einbindung der Schullogos auf der Homepage
  • Möglicher Besuch des Otto-Bock-Science Centers
  • „Bau-deine-eigene-Prothese-Set“ von Otto-Bock
  • Bereitstellung von Unterrichtsmaterialien für den Schulunterricht
  • Infostand mit Ticketverkauf zu den Sommerfesten, dazu kann das Maskottchen, der Para Panda, erscheinen