Fettverbrenner, auch Fatburner genannt, sollen die körpereigene Fettverbrennung fördern. Die Basis für eine optimale Fettverbrennung ist der aktive Stoffwechsel. Dieser kann bei jedem Menschen ganz individuell sein. Fett verbrennen, heißt nicht automatisch abnehmen. Die Präparate tragen dazu bei, die Verbrennung des Körperfettes anzukurbeln. Wer also seine körpereigene Fettverbrennung ankurbeln möchte, kann zu zahlreichen Fettverbrenner-Produkten greifen, die im Handel erhältlich sind.

Was sind Fettverbrenner?

Was sind Fettverbrenner

Bei vielen Menschen reicht regelmäßiges Sport treiben nicht aus, um lästige Pfunde zu verlieren. Als Ergänzung hierzu bieten sich sogenannte Fettverbrenner an. Das können spezielle Präparate in Form von Tabletten, Pulvern oder Kapseln sein. Sie alle enthalten Substanzen, welche die Körperfettverbrennung anregen und beschleunigen.

Die Präparate gehören zu den Nahrungsergänzungsmitteln, sie werden aus chemischen oder natürlichen Zutaten hergestellt. Mit bestimmten Lebensmitteln lässt sich der Stoffwechsel ebenfalls ankurbeln und gleichzeitig die Fettverbrennung erhöhen. Das Vergleichsportal für Gesundheit und Nahrungsergänzungsmittel EDENext hat dazu eine tolle Auflistung erstellt: https://www.edenext.eu/schlankmacher/fettverbrenner/

Mit welcher Wirkung ist zu rechnen?

Fatburner, egal in welcher Form, können keine Wunder vollbringen. Sie können zur Reduktion Ihres Gewichts beitragen und sind eine sinnvolle Ergänzung zu gesunder Ernährung und regelmäßigem Sport. Die Nahrungsergänzungsmittel beschleunigen die Körper eigene Fettverbrennung. Dabei wirkt meist nicht ein Inhaltsstoff, sondern die Wirkung tritt aufgrund einer bestimmten Kombination ein. Wirkstoffe wie Guarana, Pfefferextrakt, Koffein und Tein sind eine der beliebtesten Inhaltsstoffe.

Sie beschleunigen den Stoffwechsel, hemmen den Appetit und regen die Fettverbrennung gezielt an. Dies zusammen soll dazu beitragen, mehr Fett in weniger Zeit zu verlieren. Sie regen den Körper dazu an, anstatt der Kohlenhydrate vorwiegend das Körperfett als Energiequelle zu nutzen. Wer seine Diät auf Dauer effektiv gestalten möchte, ist mit einem zusätzlichen Fatverbrenner gut beraten. Je nach Art des Präparats wird vermehrt der Appetit gehemmt oder der Stoffwechsel beschleunigt.

Für wen sind Fettverbrenner gedacht?

Mit einem Präparat zur Fettverbrennung wird der Kalorienverbrauch angekurbelt. Die Aufnahme der Kohlehydrate wird weniger, das Körperfett soll reduziert werden. Dies geschieht vor allem durch bestimmte Wirkstoffe, welche das Hungergefühl unterdrücken, Heißhungerattacken reduzieren und sättigen. Hochwertige Präparate enthalten natürliche Inhaltsstoffe zur Förderung der Fettreduktion.

Die Einnahme der Fettverbrenner-Produkte eignet sich für Frauen und Männer, die innerhalb einer kurzen Zeit ihr Gewicht reduzieren möchten. Während der Einnahme der Präparate muss kein Training erfolgen oder eine Diät durchgeführt werden. Bodybuilder und Kraftsportler können Fettverbrenner einnehmen, um sich auf Wettkämpfe vorzubereiten und ihre Muskeln zu definieren. Für Jugendliche und Kinder sind Fatburner nicht geeignet.

Was sollte man bei der Einnahme beachten?

Fettverbrenner Einnahme Dosierung

Bei der Einnahme der Präparate sind vor allem die Hinweise des Herstellers zu beachten, auch hinsichtlich etwaiger Nebenwirkungen. Schauen Sie sich auf jeden Fall die Inhaltsstoffe an, hier vor allem die Enzyme. Diese Zutaten werden oft verwendet, sei es von Papaya, Ananas oder Papaya. Fruchtenzyme sind dafür verantwortlich, Fettzellen zu leeren, allerdings müssen sie durch den Magen gelangen.

Enzyme sind aus Eiweiß, die Magensäure zerlegt sie bereits bei der Verdauung in ihre einzelnen Bestandteile. Somit können sie gar nicht im Körper wirken. Fertige Fettverbrenner werden oft mit natürlichen Inhaltsstoffen wie Guarana oder Grüner Tee-Extrakt bewirken. Wirksam sind vor allem die Koffein-ähnlichen Inhaltsstoffe. Diese wirken nachweislich auf den menschlichen Stoffwechsel. Trotzdem ist Vorsicht geboten, zu viel Koffein kann sich negativ auswirken.

Sind Fettverbrenner für körperlich eingeschränkte Personen sinnvoll?

Körperlich eingeschränkte Personen sind meistens nicht in der Lage wie uneingeschränkte Personen Sport zu treiben. Wenn dann auch noch Übergewicht vorliegt, kann das zu einem Problem werden. Fettverbrenner können hier eine sinnvolle Ergänzung sein. Die Einnahme sollte allerdings unter ärztlicher Aufsicht erfolgen. Zudem ist in vielen Produkten Koffein enthalten, für nervöse Menschen oder Personen mit bestehenden Schlafstörungen sind sie also nicht zu empfehlen. Ebenso nicht geeignet sind Fettverbrenner für Menschen mit erhöhtem Cholesterinspiegel oder Diabetiker.

Gibt es Risiken und Nebenwirkungen?

Wer Nahrungsergänzungsmittel wie Fettverbrenner zu sich nimmt, sollte sich über die Risiken und Nebenwirkungen genauestens informieren. Die Wirkstoffe können in hohen Dosen zu Zittern, Herzrasen oder Schweißausbrüchen führen. Der Körper verbrennt mehr Energie als üblich, was sich in solchen Anzeichen äußern kann.

Studieren Sie die Liste der Inhaltsstoffe genau, bevor sie auf fertige Mittel zurück greifen. Teilweise können durch darin enthaltene Konservierugnsmittel oder Parabene Allergien ausgelöst werden. Informieren Sie sich genau über mögliche gesundheitliche Risiken für die Gesundheit, vor allem für Herz und Kreislauf.

Was sind natürliche Fettverbrenner?

Natürliche Fettverbrenner

Die natürlichen Inhaltsstoffe der Präparate sind auch in natürlichen Lebensmitteln beinhaltet. Ein Beispiel ist Koffein, welches in Kaffee, Cola, Mate, Tee und Guarana enthalten ist. Koffein und Grüner Tee können den Fettstoffwechsel erhöhen. L-Carnitin spielt beim Fettabbau nachweislich eine Rolle. ihr Körper kann diesen Stoff selbst bilden und speichern. Eine vermehrte Zufuhr von L-Carnitin per Fettverbrenner ist nicht notwendig, es kann über rotes Fleisch wie Rind und Lamm über die Nahrung aufgenommen werden.

Weitere natürliche Fatburner sind Spinat, Chili, Früchte wie Papaya, Kiwi oder Ananas, Die darin enthaltenen Enzyme unterstützen die Verdauungsverwertung zusätzlich. Hinzu kommen die wertvollen Vitamine, die Bestandteil einer gesunden Ernährung sind. Teilweise gelten auch bittere Lebensmittel als natürlicher Fettverbrenner. Radiccio, Endiviensalat, Chicoree, Artischocken, Zitrusfrüchte, Kohlrabi oder Linsen. Sie wirken verdauungsfördernd und regen die Darmtätigkeit an. Bittere Nahrungsmittel können zusätzlich den Appetit hemmen bzw. den Heißhunger auf Süßes ein bremsen.

Weitere Meinungen und Erfahrungen belegen, dass Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente als Stoffwechselbeschleuniger agieren können. Eine wissenschaftliche Grundlage dafür gibt es nicht. allerdings gehören sie mit zu einem gesunden Speiseplan in Verbindung mit Sport und Bewegung. Wer sich ausgewogen ernährt, bekommt keinen Heißhunger, Dies wiederum bewirkt, dass Sie gar nicht erst Fett ansetzen.

Bewertung

Fettverbrenner können als Nahrungsergänzung dienen. Ihre Inhaltsstoffe kurbeln den menschlichen Stoffwechsel an. Wer seinen Stoffwechseln in Schwung bringen und Gewicht verlieren möchte, muss nicht unbedingt zu teuren Produkten greifen. Die Versprechen der Präparate können leider nicht immer eingehalten werden. Eins ist sicher, gäbe es eine wirksame Pille für eine wundersame Fettverbrennung, welche ohne Diät, Sport oder andere Nebenwirkungen auskommt, wäre dies öffentlich bekannt.

Die Kalorienzahl, die Sie mit der Nahrung zu sich nehmen, muss verbraucht werden, ansonsten bildet sich überschüssiges Körperfett. Das selbe gilt fürs Abnehmen, Sie müssen mehr Kalorien verbrauchen, als sie zu sich nehmen. Ansonsten greift der Körper nicht auf seine Fettreserven zurück und Sie werden kein Gramm abnehmen, auch nicht mit Naturferne.

Wer die Wirkung von Fettverbrenner-Produkten testen möchte, um seien Diät zu ergänzen, kann dies auf eigene Verantwortung tun. Zum einen müssen Sie sich darüber im Klaren sein, dass wirksame Produkte nicht unbedingt das Portemonnaie schonen. Zudem sollten Sie die Nahrungsergänzungsmittel nicht über längere Zeit und in hoher Dosierung einnehmen. Informieren Sie sich auf jeden Fall über die Nebenwirkungen und eventuelle Risiken der Präparate.

Fettverbrenner – Wirkung, Einnahme, Risiken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unsere Webseite nutzt Tools und Cookies um Ihnen das bestögliche Surferlebnis bieten zu können. Wenn Sie unsere Seite weiter besuchen stimmen Sie der Nutzung unserer Cookies zu. Weitere Informationen über die Daten die wir ermitteln finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.