Zeit, uns anzuschauen, was sich an den einzelnen Tagen im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark abspielen wird.

 

Bis zur Para Leichtathletik- EM vom 20.-26. August 2018 in Berlin sind es noch knapp zwei Monate.

Die Musik ertönt, der Stadionsprecher gibt das Signal. Es ist so weit. Der Moment, auf den nicht nur die Athletinnen und Athleten, sondern ganz Berlin, ganz Deutschland, ganz Europa gewartet hat. Die World Para Athletics European Championships 2018 werden am 20. August 2018 um 16.00 Uhr feierlich durch den Präsidenten des Internationalen Paralympischen Komitees, Andrew Parsons, eröffnet. Die Nationalflaggen von 37 Nationen hängen im Stadion. Die Teams ziehen ein. Über 700 Athletinnen und Athleten fiebern der wichtigsten Woche im Jahr 2018 entgegen: der Woche des Kampfes um 191 Entscheidungen. 191 Europameistertitel. 573 Medaillen. #gEMsehaut pur!

Diskus- und Speerwurf, Kugelstoßen, Weitsprung und Sprints in verschiedenen Klassifizierungsklassen – bei der ersten sportlichen Session von 17-21 Uhr nach der Eröffnungsfeier erwartet die Zuschauer*innen schon ein breites Repertoire von dem, was die Para Leichtathletik zu bieten hat. Und das mit hochkarätiger Besetzung von Beginn an.

Niko Kappel, deutscher Kugelstoßer und mit 14,02m frisch gebackener Weltrekordhalter in seiner Startklasse F41, kündigt Bestleistungen für den ersten EM-Tag an: „Nochmal über die 14,02m drüberzustoßen ist das Ziel für Berlin. Ich bereite mich auf Berlin vor und versuche dann dort alles aus meinem Körper rauszuholen. Das sollte zu schaffen sein.“

Über 14,02m zu stoßen? Das wäre dann nicht nur ein neuer Weltrekord, sondern auch der Europameistertitel. Diesen #unbelievable Stoß mit der Kugel gibt es live am ersten Wettkampftag im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark zu sehen.

Auch Annika Zeyen, weltklasse Rennrollstuhlfahrerin, fiebert auf ihre Starts am ersten Tag der Europameisterschaft hin. Zwar konnte Zeyen verletzungsbedingt nicht trainieren wie geplant, hofft dennoch auf eine Medaille und hat gute Chancen. Die ehemalige Paralympische Rollstuhlbasketballerin spielt ganz oben in der Weltrangliste der Rennrollstuhlfahrerinnen mit. Und wir wissen – verletzt oder nicht – es werden brisante Wettkämpfe zwischen ihr und ihren Mitstreiterinnen werden.

Bock darauf, Kappel, Zeyen und Co live zu sehen? Tickets für den ersten Wettkampftag mit Eröffnungsfeier gibt es hier.