Ein Gewichtsverlust für mehr Gesundheit ist der Schlüssel zu einem ganzheitlich gesunden Lebensstil. Mit Hilfe einer zielgerichteten Gewichtsreduktion lässt sich nachhaltig das individuelle Risiko für gefährliche gesundheitliche Komplikationen verringern.

Wer unterstützt durch einen gesundheitsfördernden Lebenswandel sein Übergewicht bekämpft, hebelt effizient Folgeerkrankungen des Übergewichts aus und bremst den psychosozialen Leidensdruck, dem Übergewichtige in der Regel ausgesetzt sind. Als Indikator für Übergewicht ist der persönliche BMI – Wert zu klassifizieren.

Folglich gelten Menschen mit einem BMI von mehr als 25, gemäß offizieller Definition, als übergewichtig. Wessen Wert eine Grenze von 30 überschreitet, ist als fettleibig einzustufen.

Wieso ist Übergewicht ungesund?

Wieso ist übergewicht ungesund

Wissenschaftliche Studien belegen, dass Fettleibigkeit und Übergewicht unmittelbar die Entstehung von gesundheitsschädlicher und gefährlicher Folgeerkrankungen begünstigen, die nachhaltig die Lebensqualität der Betroffenen beschneiden.

Demnach fördern überschüssige Pfunde Herz- Kreislauf- Erkrankungen, Venenleiden, Arteriosklerose, Diabetes Typ 2, Haut- und Gelenkerkrankungen sowie hormonelle Beschwerden, befeuern das Tumorwachstum, mindern die Fruchtbarkeit, forcieren Atemstörungen während des Schlafens und erhöhen das Risiko für Komplikationen im Rahmen der Schwangerschaft und der Stillzeit.

Untersuchungen beweisen zudem, dass übergewichtige Personen im Verhältnis zu normalgewichtigen oder dünnen Menschen eine vergleichsweise geringe Artenvielfalt an Darmbakterien aufweisen, was direkt die Immunaktivität schwächt. Ein bewusster Gewichtsverlust ist deshalb ein essentieller Baustein für eine gesteigerte Gesundheit.

Durch Gewichtsabbau die Gesundheit verbessern

Als besonders gesundheitsschädlicher und krankmachender Faktor ist das Bauchfett identifiziert, da es anhaltend die körpereigene Produktion entzündungsfördernder Hormone anfacht, die im gesamten menschlichen Organismus Entzündungsreaktionen auslösen. Nach Auffassung von Medizinern sollten Frauen im Idealfall einen Bauchumfang von weniger als 80 cm aufweisen.

Ist der Baumumfang größer als 88 cm, ist dies als gesundheitlicher Risikofaktor und als kontraproduktiv für den Gewichtsverlust zu klassifizieren. Das überschüssige Fett in der Bauchregion fungiert daher als Katalysator, der den Organismus mit Entzündungsbotenstoffen überschwemmt und Folgeerkrankungen hervorruft. Übermäßiges Bauchfett hemmt zudem den Stoffwechsel, der maßgeblich für den Gewichtsverlust ist.

Bei Männern gilt ein Bauchumfang von weniger als 94 cm als ideal, während Werte über 103 cm gesundheitsschädlich sind. Ebenso dient die Fettverteilung zwischen Hüfte und Taille als Maßstab, um die Wahrscheinlichkeit für das Auftreten von Folgeerkrankungen objektiv einschätzen zu können.

Um das diesbezügliche Verhältnis zu errechnen, ist der jeweilige Bauchumfang durch den tatsächlichen Hüftumfang zu teilen. Erzielen Sie hierbei einen Wert, der bei Frauen über der Grenze von 0,8 bzw. bei Männern über 0,9 angesiedelt ist, deutet dies auf ein hohes persönliches Risiko für die Entwicklung von Folgeerkrankungen hin. Die These dass Gewichtsverlust zu einer besseren gesundheitlichen Verfassung führt, ist deshalb einschlägig untermauert.

Regelmäßige Bewegung

Regelmäßige körperliche Aktivität ist ein wichtiger Baustein, um einen langfristig gesunden Lebensstil zu etablieren und für mehr Gesundheit. Insbesondere das Gehen entfaltet in diesem Kontext einen bedeutenden Effekt. Es erfordert weder spezielles, kostenintensives Equipment noch eine ausgeprägte Fitness, ist gelenkschonend und fördert die Verknüpfung neuronaler Zellen.

Laut Sportmedizinern sind 6000 Schritte pro Tag ausreichend, um gesundheitsfördernde Prozesse im menschlichen Organismus sowie den Gewichtsverlust anzustoßen und die Synthese von Entzündungshormonen zu dämpfen. Für einen nachhaltigen Effekt sind allerdings rund 10000 Schritte notwendig.

Wandern, Walken oder ausgedehnte Spaziergänge sind zu diesem Zweck ideal. Das Gehen verbrennt zudem verhältnismäßig viele Kalorien und ist für den Gewichtsverlust effizienter als beispielsweise das Radfahren.

Ernährungsumstellung

Übergewicht Gewichtsabbau Ernährungsumstellung

Eine anhaltende und bewusste Ernährungsumstellung gehört ebenso zu den Eckpfeilern eines gesunden Lebenswandels und ist wichtig für den Gewichtsverlust. Achten Sie auf eine qualitativ hochwertige Ernährung, die reich an natürlichen, nährstoff- und vitaminreichen Lebensmitteln ist.

Bevorzugen Sie Produkte, die aus kontrolliert biologischem Anbau stammen und eine hohe Konzentration an entzündungshemmenden und regenerierenden Mikro- und Makronährstoffen enthalten. Nehmen Sie pro Tag nicht mehr als drei Mahlzeiten auf und verzichten auf Snacks und stark verarbeitete Lebensmittel.

Zelebrieren Sie ihre täglichen Mahlzeiten und achten auf ihr individuelles Sättigungsgefühl. Frisches saisonales Gemüse, zuckerarmes Obst, hochwertige Öle mit einer hohen Omega 3 – Konzentration wie natives Lein- oder Hanföl sowie fettarme Eiweißlieferanten und komplexe Kohlenhydrate sollten für einen gesunden Gewichtsverlust und mehr Gesundheit täglich auf dem Speiseplan stehen.

Im Idealfall folgt ihre Ernährung einem Tellerprinzip im Sinne einer 50:30: 20 –Verteilung. Entsprechend sollten 50 % der Mahlzeiten aus frischem Gemüse, 30 % magerem Fleisch oder Fisch sowie 20 % an ballaststoffreichen Beilagen bestehen. Insbesondere Hülsenfrüchte versorgen den Körper mit kostbaren Proteinen, die die Synthese neuer Körperzellen anfachen, lange sättigen und Schwankungen des Blutzuckerspiegels verhindern, die in Heißhungerattacken mündigen.

Sport

Sport ist eine geeignete Kombination, um den Gewichtsverlust zielgerichtet zu befeuern, Muskelmasse aufzubauen und die körpereigene Synthese entzündungsfördernder Hormone zu dämpfen. Dank Sport und körperlicher Aktivität lassen sich Entzündungsvorgänge im menschlichen Organismus nachweisbar lindern.

So verifizieren medizinische Studien, dass fitte Menschen im Vergleich zu Personen, die einen bewegungsarmen Lebensstil pflegen, weniger Entzündungsmarker in ihrem Blutserum aufweisen. Grundsätzlich greift in diesem Kontext die Maxime; je höher die Entzündungswerte im Blut, desto wahrscheinlicher ist das Auftreten von gesundheitlichen Komplikationen. Analog dazu gilt; je fitter eine Person, desto mehr antientzündliche Botenstoffe zirkulieren in ihrem Blut.

Vergrößerte Fettzellen wie sie bei Übergewicht vorkommen, setzen daher permanent Alarmsubstanzen frei, die als Auslöser für Entzündungen zu verstehen sind. Wer seine überflüssigen Pfunde mit Hilfe von Training bekämpft, dämmt diese Reaktionen ein und legt die Basis für einen Zuwachs an Gesundheit.

Viel Trinken für Gewichtsverlust

Eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr regt den Stoffwechsel an, stimuliert Entgiftungsmechanismen des menschlichen Organismus und begünstig ein nachhaltiges Sättigungsgefühl. Studien zufolge benötigt der Körper täglich rund 1,5 bis 2 Liter an kalorienarmer Flüssigkeit, um den Wasserverlust durch Atmung und Ausscheidungsprozesse zuverlässig zu kompensieren.

Wasser und ungesüßte Tees sind zu diesem Zweck ideal. Untersuchungen stützen die These, dass Übergewichtige in der Regel täglich zu wenig trinken.Demnach sorgt die regelmäßige Flüssigkeitszufuhr für eine sanfte Ausdehnung des Magens und dient somit als natürliche ” Appetit- Bremse”. Die Grundaufnahme von Flüssigkeit ist daher unverzichtbar für einen sanften Gewichtsverlust und mehr Gesundheit.

Konsum einschränken

Verzichten Sie unbedingt auf den Konsum stark industriell verarbeiteter Lebensmittel, Light- Produkte, nährstoffarme Nahrung, Nikotin und Alkohol. Derartige Waren enthalten im Normalfall eine hohe Konzentration an künstlichen Aromen, Geschmacksverstärkern, industriellem Zucker und Konservierungsmitteln, die direkt den Stoffwechsel und damit die Fettverbrennung dämpfen.

Alkohol und Nikotin entziehen dem Organismus zudem kostbare antientzündliche Nährstoffe und maximieren den oxidativen Stress, der an massive Entzündungsprozesse gekoppelt ist. Ein bewusster Konsum führt zu einem zuverlässigen Gewichtsverlust und ist mit mehr Gesundheit gleichzusetzen.

Wieso führt ein Gewichtsverlust zu einer verbesserten Gesundheit?

Gewichtsverlust Gesundheit abnehmen

Eine Gewichtsreduktion und der Abbau überflüssiger Pfunde bremst die Synthese entzündungsfördernder Hormone, wodurch sich das Risiko für gefährliche gesundheitliche Komplikationen und Folgeerkrankungen reduziert.

Mit Hilfe körperlicher Betätigung maximiert sich gleichzeitig die Anzahl an antientzündlichen Botenstoffen im Blut, die Stoffwechsel, Entgiftungsvorgänge und Fettverbrennung positiv beeinflussen. Gewichtsverlust ist deshalb erstrebenswert.

Vorteile Gewichtsverlust

Eine gesunde Gewichtsreduktion ist an zahlreiche Vorteile für die individuelle Lebensqualität gebunden:

– Abbau von psychosozialem Leidensdruck durch Übergewicht
– Reduktion der Entzündungsmarker im Blut für eine gesteigerte Immunaktivität und einen perfekten Abbau freier Radikale, die Entzündungsreaktionen auslösen und die Basis für Folgeerkrankungen und gesundheitliche Komplikationen legen
– Risiko für Herz- Kreislauf-, Gelenk- und Organerkrankungen, Diabetes Typ 2, hormonelle Beschwerden, Venenleiden, Arteriosklerose und Hautkrankheiten sinkt
– Fruchtbarkeit schwillt an
– Die Wahrscheinlichkeit für Beschwerden in der Schwangerschaft minimiert sich
– Stillphase verläuft unkompliziert
– Die Entstehung von Tumorzellen wird gehemmt
– Sterblichkeitsrisiko mindert sich
– Fettverbrennung, Stoffwechsel und Entgiftung werden optimiert

Ein Gewichtsverlust mündet daher direkt in eine optimierte Gesundheit, da der Organismus weniger körpereigenen Entzündungsherden ausgesetzt ist.

Fazit

Wer sanft, nachhaltig und effizient Gewicht verlieren möchte, muss sich zwingend auf einen gesunden Lebenswandel fokussieren. Durch die Kombination einer qualitativ hochwertigen Ernährung, bewusstem Genuss, ausreichender Flüssigkeitszufuhr, körperlicher Aktivität und dem kompromisslosen Verzicht auf Alkohol, Nikotin, Drogen und stark verarbeite Lebensmittel, gelingt bequem ein Gewichtsverlust für eine optimierte Gesundheit.

Durch Gewichtsverlust zu mehr Gesundheit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unsere Webseite nutzt Tools und Cookies um Ihnen das bestögliche Surferlebnis bieten zu können. Wenn Sie unsere Seite weiter besuchen stimmen Sie der Nutzung unserer Cookies zu. Weitere Informationen über die Daten die wir ermitteln finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.